Die Bandmaschine  

 

Home
Nach oben

 

Hallo liebe Musikfreunde:

Hier gibt es einen Kurzbericht zum Thema Tonbandmaschine :

 

Von einem Freund hatte ich vor ca. zwei Jahren eine Bandmaschine erworben, mit welcher ich nebenher ein Bisschen herum experimentieren und ein paar analoge Schätzchen auf Band verewigen wollte. Bevor ich aber mit den Aufnahmen beginnen wollte, sollte diese Bandmaschine perfekt eingemessen werden. Es handelt sich bei der Maschine um eine begehrte, aber noch relativ normale Bandmaschine welche unter Kennern einen guten und soliden Ruf genießt. Es ist die AKAI GX 630D. Sie ist nicht der highendige Überflieger aber eine überaus robuste und ernstzunehmende Maschine. Viele Liebhaber schwören auf die solide Mechanik und die GX - Tonköpfe, welche über dem eigentlichen Ferrit-Tonkopf einen Glasüberzug erhalten hatten. Durch diese Konstruktionsart sollten die Köpfe unverwüstlich sein und Akai gewährte damals eine lebenslange Garantie. Nun ja : Unverwüstlich war zwar etwas übertrieben aber im Vergleich zu anderen Maschinen haben die Tonköpfe wirklich eine überragend lange Lebensdauer bewiesen. Sollte man das Glück haben, eine wenig gespielte Akai zu bekommen kann man davon ausgehen, das man noch viele viele Jahre daran Freude haben kann. Auch von der elektronischen Seite gibt es nicht sehr viele Probleme. Allerdings wird es langsam mit speziellen Bauteilen dünne. Deswegen sollte mir ein Profi meine Akai überholen und perfekt einmessen.

Nun  ging die Suche los : Man nannte mir die Firma AES in Solingen. Leider ist dort der Mitarbeiter, welcher als Profi die Akai Maschinen, aber auch viele andere Hersteller betreute aus der Firma ausgetreten. Gott sei Dank habe ich aber herausbekommen, wie sein Name ist und habe ihn angerufen. Er hat mir mit sehr viel Mühe und Hingabe meine Maschine überholt. Vielen Dank noch einmal Dirk !!!!!!!!!!!

Leute : Sollte jemand Probleme in Sachen Bandmaschinen haben dann ruft bitte Dirk Marochow an. Er ist der von mir gesuchte Mann und betreut jetzt Bandmaschinen - Schätzchen vieler Hersteller. Hier ist seine Kontaktadresse :

Dirk Marochow Tonbandmaschinenservice

e-mail  :  dirk.marochow@arcor.de

Telefon  :      0176 53431750    oder    0176 77229421

 

 

Hier ein Bild von meinem Schätzchen

 

So, was soll ich groß sagen : Die Maschine habe ich hin und wieder bei mir im Einsatz und sie macht jedes mal auf´s neue Freude. So kann man sich einen schönen Musik - Sampler aus vielen schönen zb. Jazzplatten erstellen und beim gemütlichen hören ein schönes Buch lesen oder einfach in die Musik tauchen. Man braucht nämlich ausnahmsweise keine Schallplatten zwischendurch umdrehen ....................

.

Musikalische Grüße,

euer Michael